Schokolade & Knabbereien

Artikel filtern 5.718 Artikel entsprechen Ihrer Auswahl

Schokolade & Knabbereien - So süß kann das Leben sein


Dieses Phänomen ist wohl jedem bekannt: Man kommt von einem langen Tag aus dem Büro oder der Universität nach Hause, hat Lust auf Süßes und gibt dem Heißhunger auf Schokolade & Knabbereien nach. Schokolade ist eine rießige Kalorienbombe? Das stimmt! Doch das ist nur die eine Seite der Medaille! Die andere Seite ist, dass sie als Stresskiller helfen kann, die Laune verbessert und das Risiko eines Herzinfarktes verringert. Schokoladenliebhaber wissen es schon längst… Schokolade hebt die Stimmung! Die wissenschaftliche Erklärung dafür liefert der Tryptophan Gehalt im Blut, der durch die Kombination von Fett und Kohlenhydraten in der Schokolade erhöht wird. Auch Knabbereien haben eine ähnliche Wirkung. Der Körper wandelt diesen speziellen Eiweißstoff zum „Glückshormon“ Serotonin um. Auch zwei weitere Glücksboten sind in Schokolade enthalten: Phenylethylamid und Anadamit, die bestimmten Haschisch- und Morphinbestandteilen ähneln, die auf Glücks- und Lustzentren im Gehirn wirken. Die Ausschüttung des Botenstoffs Dopamin wird durch Phenylethylamin erhöht, das ebenfalls das Stimmungsbarometer nach oben schnellen lässt. Schokolade kann sogar Verliebtheit fördern! Wer verliebt ist oder sich körperlich sehr anstrengt, kommt in den Genuss körpereigener Opiate, den Endorphinen. Diese machen euphorisch und schmerzempfindlich- in Schokolade sind nur kleine Mengen dieses Stoffes enthalten. Sind Sie gestresst oder Ihre Nerven liegen blank? Gönnen Sie sich guten Gewissens ein Stückchen Schokolade! Die Stresskiller Magnesium und Kalium sind darin enthalten, die vom Körper unter Belastung verstärkt verbraucht werden. Psychologen der Universität Bristol fanden heraus, dass schon 50 Gramm Schokolade reichen, um Reaktionsvermögen und Konzentration zu steigern. Offenbar entscheidend dafür sind die Schokoladenbestandteile Koffein und das ähnlich wirkende Theobromin. 50 Gramm Schokolade enthalten nach Angaben der Universität Tübingen 200 Milligramm dieser Substanzen- doppelt so viel wie eine Tasse Kaffee. Eine Studie finnischer Wissenschaftler ergab, dass Mütter, die in der Schwangerschaft täglich Schokolade essen, pflegeleichtere Babys bekommen, als Mütter, die seltener Schokolade essen. Es wird vermutet, dass sich die werdenden Mütter durch die süßen Schokopausen entspannen und die Psyche des Kindes im Bauch deshalb positiv beeinflusst wird. Auch für eine gut funktionierende Verdauung kann Schokolade Wunder wirken. Das Vorurteil „Schokolade stopft“ ist nicht berechtigt. 100 Gramm Kakao enthalten ebenso viele verdauungsfördernde Ballaststoffe, wie die gleiche Menge Vollkorn Brot. Generell gilt: Je dunkler die Schokolade, desto mehr Kakao steckt im Schmelz. Schokolade ist besser als ihr zur Kalorienbombe verschriener Ruf! Eine halbe Tafel enthält etwa so viele Kalorien wie ein Becher Rahmjoghurt. Ein Stückchen vor dem Essen genehmigt, sorgt sie dafür, dass das Sättigungsgefühl schneller eintritt. Aufgrund der allgemein großen Nachfrage der braunen Versuchung, ist die Auswahl verschiedener Sorten, Marken und Geschmacksrichtungen sehr hoch. So gut Schokolade aus der Fertigpackung auch schmeckt- haben Sie je versucht, Schokolade oder Knabbereien selbst herzustellen ? Aus den Grundzutaten Palmin, Puderzucker, Vanille Zucker und Kakao lassen sich im Nu leckere Naschereien zaubern… Rakuten wünscht Ihnen viel Spaß beim Naschen der Knabbereien mit keinem allzu schlechten Gewissen!